TSG Ketsch B-Bären vs Stutensee/Weingarten 26:18

Nicht nur im sonnigen Urlaubsland von Bärentrainer DR. BECKER, von wo aus er beste Grüße sendete, sondern auch in Ketsch scheint wieder die Sonne. Noch am Sonntagmorgen hatte Trainer FRIEDBERT REISSNER Sorgenfalten im Gesicht. Während schon die ganze Woche über KATJA HINZMANN wegen einer Erkältung passen musste, sagte am Sonntag auch noch NADJA KÖNIGSMANN für das Spiel ab. Vor der Saison war man über den großen Kader der B-Jugend froh, doch mittlerweile gehen den beiden Trainern die Spielerinnen aus. Wenigstens KATJA HINZMANN meldete sich am Sonntag wieder zurück.

Die ersten Spielminuten begannen beide Mannschaften sehr nervös. Immer wieder kamen die Gäste aus Stutensee/Weingarten frei vor dem Ketscher Gehäuse zum Wurf. Nur einer starken ANTONIA WAGNER im Tor war es zu verdanken, dass unsere Bären zur Halbzeit mit 12:8 führten. Kurz vor Ende der ersten Hälfte kam es noch zu einem blöden Unfall, eine Spielerin aus Stutensee/Weingarten stürzte unglücklich auf den Hinterkopf und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Schon zur Halbzeit bemängelte Trainer FRIEDBERT REISSNER die ungenauen Pässe an den Kreis. Doch gerade dies sollte in der zweiten Spielhälfte besser werden. In den ersten Minuten konnten sich unsere Bären auf 21:15 absetzten, und auch in der Folgezeit kam die Mannschaft nie wieder in Schwierigkeiten. Nur noch einmal wurde es in der Neurotthalle unruhig. Eine Gäste-Spielerin traf unsere SAMINA OBLÄNDER mit dem Arm und wurde daraufhin von den beiden Schiedsrichtern zu Unrecht disqualifiziert, doch am Spielverlauf änderte das nichts. Ketsch gewann das Spiel mit 26:18 und kann sich bis zum nächsten Heimspiel am 09.Dezember etwas regenerieren.

Die TSG Ketsch spielte mit
Antonia Wagner im Tor, Nikola Dörfer, Sille Jacobsen (4), Nadja Reißner, Katja Hinzmann (3), Jacqueline Tines (10/3), Leonie Karl, Jule Haupt (4), Chiara Aiello (3), Sarina Genova und Samina Obländer (2)

 


von Wolfgang Schwan
Foto: Ilse Heigert-Becker

Comments

0