_

Am Sonntag fuhren unsere C-Bären zum Tabellenzweiten der Badenliga, der SG Stutensee. Das Spiel wurde mit 10 Minuten Verspätung angepfiffen, damit sich beide Teams noch ausreichend aufwärmen konnten. Zudem sorgte ein „Profi“ als Hallensprecher für einen entsprechenden Rahmen für das letzte Spiel der SG Stutensee.

Die SG drückte von Anfang an mächtig aufs Tempo, nutzte gekonnt die Lücken der Bären-Abwehr und ging mit 10:4 in Führung. Die Trainerin der Ketscher Bären, JANINE BLASCHKE, konnte dem Treiben der SG nicht länger tatenlos zusehen und nahm Mitte der ersten Halbzeit eine Auszeit. Dennoch fielen weitere Treffer auf beiden Seiten, so dass bis zum Halbzeitpfiff der Schiedsrichter – beim Stand von 19:11 – die Bären kein Tor aufholen konnten.

Die erste Minute nach der Pause gehörte den Gastgeberinnen, aber dann kamen die Bären besser ins Spiel und standen in der Abwehr deutlich stabiler. Damit konnten sie aber dem haushohen Favoriten kein Bein stellen. Das ohnehin schon schnelle Spiel nahm weiter an Fahrt auf und Ketsch erzielte schöne Treffer. Nach 50 Minuten endete das faire und muntere Spiel mit 38:30 für die SG Stutensee. Die zahlreichen Zuschauer feierten ausgelassen die Vizemeisterschaft ihrer Mannschaft.

Am nächsten Samstag (15.00 Uhr), vor dem Bären-Spitzenspiel der 2. Bundesliga (17.30 Uhr), ist dann auch für die C-Bären das Saisonende mit dem Spiel gegen den HC Neuenbürg.

Es spielten für die Bären:
Chiara Cardizzaro im Tor, Nikola Dörfer, Selina Koch (3), Ann-Kathrin Sproeßer (3), Jasmin Jung (11), Lisa Jeckel (1), Maike Siegel, Anabel Vaz Valero (1), Lea Zimmermann (1), Viktoria Garvanovic (1), Marie Verron (4), Lara Kößler (4), Marie-Claire Weiß (1) und Leonie Karl.

 

Bilder vom Spiel:  Stutensee vs C-Bären

_
von Karsten Drees und Wolfgang Schwan
Fotos: Sabrina Jeckel

Comments

0