Neuformierte D-Jugend mit Unterstützung der kleinsten Bären
Schon beim Einmarsch in die Sporthalle ist es dem aufmerksamen Beobachter nicht entgangen, dass das „Bären-Maskottchen“ um einiges größer war als manche Spielerin der D-Bären. Die noch neue und junge Trainerin JENNY JUNG musste kurzfristig einige E-Bären in ihr Team einbauen. Doch es war eindrucksvoll, wie ruhig und sachlich Jenny die Aufgabe gegen des SV Waldhof Mannheim anging.  Alle Bärchen waren zwar sehr nervös und unsicher in die Begegnung gegangen, doch Jenny Jung konnte sie beruhigen, und so langsam kam das Bären Rudel ins Rollen. Zur Halbzeit, beim Stand von 8:6, konnten die Gäste noch einigermaßen mithalten, doch in der zweiten Spielhälfte drehte das Bären-Team mächtig auf. Mit 19:11 gerieten die Mannheimer Vorstädter unter die Räder.

Für die D-Bären spielten:
Binette Elisa Rupf, Jule Berner, Viona Jeckel, Mara Heß, Lina Waldmann, Emma Kößler, Charlotte Verclas, Emily Zimmermann, Emely Risse, Sarah Hielbig, Lena-Sophie Riester, Anna-Lena Wanzek

Hoher 36:14 Erfolg der C-Bären gegen die SG Stutensee/Weingarten
Im Gegensatz zur D-Jugend konnten die Betreuer unserer C-Bären aus dem Vollen schöpfen. Vierzehn angriffslustige Bären wurden von JANINE BLASCHKE und MICHAEL JECKEL von der Leine gelassen. In den ersten Minuten hatten die jungen Wilden mehr mit dem Spielgerät als mit dem Gegner Probleme. Erst nach und nach wurden die Aktionen sicherer und abgeklärter. LILLY SCHWEINOCH zog geschickt die Fänden im Angriff und mehr und mehr Bälle wurden in der eigenen Abwehr abgefangen. Schon nach wenigen Minuten begannen die beiden Trainer munter drauflos zu wechseln. Die gute Arbeit vor den Ferien zahlte sich jetzt aus. Mit einem beruhigenden 16:5 wurden die Seiten gewechselt.

Auch in der zweiten Halbzeit ließen die Bären nicht locker und hielten das Tempo hoch. Dementsprechend liefen auch die vielen schnellen Gegenstöße. Und obwohl in den Ferien kaum eine komplette Mannschaft zur Verfügung stand, waren die beiden Trainer nach dem 36:14 einigermaßen zufrieden, wohl wissend, dass bereits am nächsten Wochenende – beim TV Bammental – unserem Rudel ein ganz anderes Kaliber gegenüberstehen wird.

Das Rudel bestand aus:
Marie-Claire Weiß (2), Lisa Jeckel (4), Lilly Schweinoch (5),  Janina Karipidis, Celina Genthner, Michelle Roth, Vanessa Buhmann (2),  Selina Koch (4), Ellen Heitmann (3),  Marie Verron (1),  Lara Wolf (4),  Alea Geisler (2), Natasa Halilovic (2), Lara Kößler (7/2)

_
von Wolfgang Schwan
Fotos: Sabrina Jeckel

Comments

0