Fast jeder in Deutschland kennt den berühmten Rentner ERWIN LINDEMANN, dessen Tochter mit dem Papst in Wuppertal eine Herrenboutique aufmachen möchte. Ob diese sicher interessante Neueröffnung im Stadtteil Beyeröhde sein wird, ist nicht bekannt. Bekannt ist Wuppertal wegen der berühmten Schwebebahn, die seit 1901 über die Wupper schwebt. Beyeröhde ist eine alte Siedlungsstelle der Stadt Schwelm und eine Ansammlung alter Fachwerkhäuser, die „Alte Beyeröh“ ist heute noch zu bestaunen. 1923 wurde Beyeröhde von der Stadt Wuppertal eingemeindet Viele berühmte Persönlichkeiten stammen aus Wuppertal. FRIEDRICH ENGELS begründete hier seine Theorien des Sozialismus, GENSCHERS Wahlkreis für die FDP war Wuppertal, und auch der berühmte Fernsehkommissar DERRICK kommt aus der Stadt an der Wupper. Noch im letzten Jahrhundert gingen viele Menschen „über die Wupper“, gemeint waren vermutlich kriminellen Gestalten, die aus den besseren Stadtteilen ins Gefängnis mussten, das auf der anderen Seite der Wupper lag.

Seit 1980 gibt es die „Beyeröhder Handballgirls“. Die Handballerinnen des TV Beyeröhde brachten sich erstmals im Jahr 1993 ins Gespräch, als man in die II. Bundesliga aufstieg. Nach mehreren Jahren in der Regionalliga gelang 2007 für ein Jahr der Aufstieg in die Eliteklasse des Deutschen Handballs, der Bundesliga. Nach mehreren Anläufen gelang 2014 der Wiederaufstieg in die II. Bundesliga, wo man in der vergangenen Saison einen fünften Platz erspielen konnte.

In der neuen Runde steht den Handballgirls ein Umbruch ins Haus. Mit MARTIN SCHWARZWALD steht ein neuer Trainer auf der Kommandobrücke. PIA ADAMS, LUISA KNIPPERT und SOPHIA MICHAILIDIS kommen vom Kooperationspartner Bayer Leverkusen, von dort stammt auch MICHAELA JANOUŠKOVÁ, die für die vakante Position auf Rechtsaußen gebraucht wird. Den Verein verlassen werden 5 Spielerinnen: LAURA SOSNIERZ, die eine Handballpause einlegt, SANDRA MÜNCH wechselt bekanntlich zum HSV Solingen-Gräfrath, und auch LEONIE HEINRICHS zieht es in die Klingenstadt. CAROLIN STALLMANN beendet aus gesundheitlichen Gründen ihre Karriere und auch JENNY JÖRGENS macht Pause. Also viel Arbeit, die vor dem neuen Cheftrainer MARTIN SCHWARZWALD liegt.

 

 

BEYERÖHDER – Handballgirls


von Wolfgang Schwan
Grafik: Jürgen-Martin Kügler

Comments

0