Völlig erschöpft und verschwitzt saßen sie nach dem Schlusspfiff in der Halle, aber nicht die Spielerinnen unserer E- Bärchen, sondern deren Eltern. Sie hatten alles gegeben, doch gegen die um knapp zwei Jahre älteren Spielerinnen der MSG aus Leutershausen/Heddesheim und der SG Sasse war an diesem Nachmittag kein Kraut gewachsen. Bis zu einem ganzen Kopf größer waren die Spielerinnen der Spielgemeinschaft.

In der ersten Halbzeit beim Spiel drei gegen drei, spielte der Größenunterschied noch keine allzu große Rolle. Mit nur 7:12 wurden die Seiten gewechselt, aber beim normalen Handballspiel war der Unterschied, trotz einer unglaublichen Spielfreude, nicht mehr zu kompensieren. Die Gäste warfen Tor um Tor und nur noch selten konnten unsere E-Bärchen zum gegnerischen Kreis vordringen. Am Ende leuchtete eine 9:27 Niederlage von der Anzeigetafel. Doch bereits einige Minuten später konnten unsere Kleinsten bei einem Stück Kuchen schon wieder lachen.

Die E-Bärchen spielten mit:
Chiara Schlenz, Lisa Röhling, Jule Berner, Michelle-Alice Gerhardt, Sarah Wendland, Miray Akbay, Rania Kuhn, Mara Hess, Lina Waldmann, Sara Scalia, Emily Risse, Charlotte Verclas, Swantje Rademacher und Neela Matthiesen.

 

Hier weitere Bilder zum Spiel:  E-Bären vs HeLeuSaase


von Wolfgang Schwan
Foto: Thomas Röhling

Comments

0