_

Junior Bären vs. SF Schwaikheim 37:36 (HZ 16:20)

Das war nichts für schwache Nerven am Sonntagabend in der Neurotthalle Ketsch. Erst wurde THERESA KÖHLER auf Linksaußen wenige Sekunden vor Spielende gefoult, den fälligen Strafwurf „hämmerte“ LARA ECKHARDT mit ihrem 13. Treffer in die Maschen und dann brachen auf beiden Seiten alle Dämme: Die Ketscher Junior-Bären jubelten und die eigentlich bessere Mannschaft an diesem Abend, die SF Schwaikheim, konnte es nicht fassen.

Was war geschehen? Die Sportfreunde aus Schwaikheim kamen gut ins Spiel. Immer wieder konnten sie die Lücken in der linken Ketscher Abwehrseite nutzen und gingen nach 15 Minuten das erste Mal in Führung. Den Ketscher Mädchen gelang es aber zu diesem Zeitpunkt noch, dem Angriffswirbel der Gäste Paroli zu bieten. Doch während die Bären-Abwehr weiterhin löchrig „wie ein Schweizer Käse“ war, zeigte nun auch der Angriff Schwächen, so dass es mit einem 16:20 in die Pause ging.

Auch nach Wiederanpfiff der sichtlich überforderten Schiedsrichterinnen aus Reichenbach das gleiche Bild. Stellenweise lagen die Junior-Bären mit sechs Toren im Rückstand. 
Der Bären-Coach ADRIAN FULADDJUSCH behielt die Nerven und setzte darauf, dass den Sportfreunden Schwaikheim angesichts des hohen Tempos die „Luft ausgehen“ würde, was tatsächlich auch ab der 45.Minute geschah. Ketsch schaffte in der 53. Minute erstmalig den Ausgleich und blieb bis zum geschilderten Schlusspfiff ein Tor in Front. Erst erzielte EILEEN EGGSTEIN für die SF Schwaikheim den Ausgleich und wurde dann in der letzten Sekunde zum tragischen Helden, als sie THERESA KÖHLER foulte.

Für die Junior-Bären:
Sarah Kral und Katja Heinzmann im Tor, Saskia Puhr (4), Justine Stindl (4/1), Lara Eckhardt (13/2), Anna Widmaier (2), Julia Löbich (3), Pia Büßecker, Lea Marmodee (4), Ina Bühl (2), Saskia Zachert, Theresa Köhler (5), Aylin Hofmann, Rebecca Berg

_
von Wolfgang Schwan
Foto: Ilse Heigert Becker

Comments

0