_

Junior-Bären freuen sich auf das Spiel beim Tabellenführer TuS Metzingen

Am Sonntag treffen unsere Junioren (27:5 Punkte) auf den Spitzenreiter TuS Metzingen (28:2 Punkte). Metzingen ist in dieser Saison noch ungeschlagen und musste nur in Kappelwindeck (23:23) und bei den Junior-Bären (29:29) jeweils einen Punkt abgeben. Mit 482 geworfenen Toren in 15 Spielen (Schnitt: 32) hat Metzingen nach den Junioren ‒ 522 Tore in 16. Spielen (Schnitt 33) den zweitbesten Angriff. Unschwer vorauszusagen, dass sich die Zuschauer auf eine torreiche Begegnung freuen dürfen, die um 17 Uhr in der Ösch-Halle in Metzingen angepfiffen wird.

Für unsere Junioren, die nach einer überragenden Vorrunde das Ziel „Aufstieg“ ausgerufen haben, ist es das erste Spiel, in dem sie als Außenseiter auftreten können. Selbst bei einer Niederlage wird das Team noch auf Platz 2 und somit auf einem Aufstiegsplatz stehen.

Dennoch wollen die Spielerinnen um ADRIAN FULADDJUSCH versuchen, das Spiel so lange wie möglich offen zu gestalten, um vielleicht am Ende doch noch etwas mitzunehmen. In welcher Besetzung die Junioren auflaufen werden, ist noch offen. Denn auch die Bundesliga Bären sind am Sonntag in Kleenheim im Einsatz. Nach den zuletzt starken Leistungen einiger Junioren, kann es durchaus sein, dass KATRIN SCHNEIDER ihr Team mit einigen jungen Talenten auffrischen möchte.

ADRIAN FULADDJUSCH Trainer
„Wir haben bisher mit sehr unterschiedlichen Formationen gespielt und werden auch in Metzingen sehr flexibel agieren. Es ist für uns eigentlich das leichteste Spiel der Saison, denn Metzingen ist haushoher Favorit und wir können völlig befreit aufspielen. Nach 15 Spielen ohne Niederlage wurde der Druck von Spiel zu Spiel höher. Am Sonntag in Metzingen wäre alles andere als eine Niederlage eine faustdicke Überraschung.“

_
vom Pressebär
Foto: Ilse Heigert-Becker

Comments

0