In Ketsch glühen seit der Niederlage gegen die SG BBM Bietigheim II die Telefondrähte. Bis tief in die Nacht hinein versucht Trainer ADRIAN FULADDJUSCH Ersatz für die seit dem letzten Spiel verletzte Torhüterin KATJA HEINZMANN zu finden. Doch vermutlich werden die Ketscher Junior Bären am Samstag kurz vor Spielbeginn in der Kabine „Streichhölzer“ ziehen. Es geht zwar um kein „Himmelsfahrtkommando“, doch wer das kürzeste Streichholz zieht, muss vermutlich ins Tor. Denn auch die Torhüterinnen der Jugend sind momentan verletzt.

Im Spiel gegen die FSG Waiblingen/Korb muss die sehr junge Bären-Truppe versuchen, zwei Punkte nach Ketsch zu holen.
Bereits vor der Saison war der Sieg gegen Waiblingen/Korb fest für den Klassenerhalt eingeplant. Mit zwei Punkten liegt man zwar im Soll, aber ausgerechnet gegen einen Gegner, der wie unsere Junioren gegen den Abstieg spielt, fehlen jetzt wichtige Spielerinnen. Mal schauen, was sich unser Trainerfuchs ADRIAN FULADDJUSCH für den Samstagabend, 18.00 Uhr, so alles einfallen lässt, um die zwei so notwendigen Punkte nach dem Spiel in Ketsch zu behalten.

„Eine große Herausforderung, mit vielen Variablen, aber wir werden alles versuchen. Über zahlreiche Unterstützung auf den Rängen würden wir uns sehr freuen!“, so der Trainer.

 


von Wolfgang Schwan
Titel: Jürgen-Martin Kügler

Comments

0