_

„Ein weiteres Talent der Region, das sich für die TSG Ketsch entschieden hat. Darüber freuen wir uns sehr und es bestätigt auch unsere Förderung junger Spieler. JULE HAUPT ist Jahrgang 2002 und wird mit SILLE JACOBSEN ein hoffnungsvolles Linksaußen-Duo bilden“, freut sich ADRIAN FULADDJUSCH über den Neuzugang.

Im Folgenden stellt sich Jule den Fragen des Pressebären:

Was hat dich überzeugt zu den Bären zu kommen?

Ich kenne viele Spielerinnen, mit denen ich seit 2013 im Team Baden bin. Mir gefällt ihre individuelle und mannschaftliche Spielweise sowie ihre sympathische Art. Und nun erhalte ich die Möglichkeit, gemeinsam mit ihnen zu trainieren und zu spielen. Da konnte ich nicht Nein sagen.

Was erhoffst du dir von deinem Wechsel?

Ich werde viele neue Erfahrungen sammeln und möchte mich vor allem sportlich weiterentwickeln. Jedes Training und jedes Spiel werden an mich höhere Anforderungen stellen. Und ich hoffe, dass trotz großer Anstrengungen der Spaß in meiner Mannschaft nicht zu kurz kommt.

Welche Ziele hast du in Ketsch?

Ich möchte mich spielerisch verbessern, um somit als Teil der Mannschaft meinen Beitrag leisten zu können. Eine erfolgreiche Runde spielen, damit das angestrebte Saisonziel im Frühjahr 2018 erreicht wird.

Du bist eingeladen zur Nationalmannschaft, kam es für dich überraschend?

Ja. Ich hatte mir zwar für die Sichtung vorgenommen, mich dort ehrgeizig und gut zu präsentieren sowie alles zu geben, damit meine Mannschaft im Turnier sich bestmöglich platziert. Aber es waren viele sehr gute Spielerinnen in Heidelberg. Und ich habe auf der Linksaußenposition beim BHV gespielt, jedoch beim TSV Rintheim in den vergangenen Jahren überwiegend im Rückraum. Somit war es dann schon für mich und meinem Umfeld eine große Überraschung, als ich ins All Star Team berufen wurde. Aber nun freue ich mich um so mehr auf den ersten Lehrgang und werde auch dort mein Bestes geben.

 

_
vom Pressebär
Fotos: privat

Comments

0