_

Völlig überraschend standen die in der D-Jugend verbliebenen Bären nach dem Ende der Saison 2016/2017, die sie immerhin mit dem Bezirkspokalgewinn krönen konnten, ohne Trainer da. Statt angesagter Pause taten sich einige Bären-Papas (allesamt mit Handballerfahrung) zusammen und übernahmen kurzerhand das Training als Interimslösung. Auch wurden einmal etwas andere Trainingseinheiten auf Initiative engagierter Eltern ins Leben gerufen, um die „trainerlose Zeit“ zu überbrücken.

Hierfür wurde HEIKO JENDRECK und sein Team gewonnen. HEIKO JENDRECK unterrichtet seit Jahren Kinder, Jugendliche und Erwachsene in der vietnamesischen/asiatischen Kampfkunst mit dem Schwerpunkt der Selbstverteidigung sowie der Gewaltprävention. Die Techniken hierfür hat er in unzähligen Unterrichtseinheiten in Shaolin-Kempo, Judo, IAIDO sowie Tai-Chi Chuan und QiGong erlernt. Im Jahr 2014 hat er die Organisation Nhankido (www.nhankido.org) gegründet, die sich das Ziel gesteckt hat, das uns gegebene Leben zu schützen und zu pflegen.

Im Training zeigte HEIKO JENDRECK den D-Bären Tipps und Tricks, wie sich die Mädchen mit vergleichsweise einfachen „Handgriffen“ wehren können. Daneben waren aber auch Stabilisations- und Koordinationsübungen angesagt. Insgesamt hatten alle sichtlich viel Spaß miteinander. Auch das Feedback der Eltern für diese Aktion war positiv „Meine Tochter hat mich den ganzen Abend damit zugetextet“, ließen Eltern verlauten. Also ein voller Erfolg, so dass schon weitere Termine für ein solches Training in Planung sind.

Neben der privaten Finanzierung dieser Unterrichtseinheiten unterstützt übrigens auch unser FÖRDERVEREIN der Jungbären dieses Projekt. Ein großes Dankeschön an alle.

Hier noch ein paar Eindrücke:

_
von Frank Riester
Fotos: privat

Comments

0