Beim unbesiegten Spitzenreiter Borussia Dortmund droht Torflut
Nach dem unerwarteten Punkterfolg und einer begeisternden Leistung gegen Blomberg-Lippe könnte das Team von Trainerin KATE SCHNEIDER ganz gelassen den Weg zum souveränen Tabellenführer der Frauenbundesliga antreten. Denn kein Bärenfan ist so realitätsfern, um hier außergewöhnliche Ansprüche zu stellen. Zu dominant ist das mit Weltmeisterinnen und Nationalspielerinnen gespickte Team des BVB bisher durch die Saison marschiert. Mehr als eine Lehrstunde ist da für die Bären-Ladies nicht drin!

Aber wir wollen es besser als die Dynamites aus Mainz machen!
Nicht nur im Bärenlager rieb man sich am letzten Sonntagnachmittag die Augen, als der Liveticker das Halbzeitergebnis aus Mainz verkündete: Mit sage und schreibe 21:4 spielten die entfesselten Dortmunderinnen ihren erbarmungswürdigen Gegner völlig an die Wand. Das Endergebnis von 39:21 klang dann zwar versöhnlicher für die gebeutelten Mainzerinnen, aber die Bären-Ladies haben nun eine klare Vorstellung, was passieren kann, wenn der BVB-Express so richtig in Fahrt kommt. Mehr als 70% Wurfquote bescheinigte die Statistik dem Dortmunder Trainer FUHR, dass sein Team auch gegen unterlegene Gegner keinerlei Leichtsinn aufkommen lässt.

Kate Schneider: „Wir wollen uns einspielen für das Derby gegen Bensheim“
Am Freitag nächster Woche wird in der Ketscher Neurotthalle Hochspannung herrschen. Ab 19.30 Uhr kommt es zum Showdown gegen die Flames aus Bensheim, ein Spiel, das aufgrund der Live-Übertragung auf Eurosport in ganz Handballdeutschland verfolgt werden wird. In einer vermutlich ausverkauften Halle werden die KURPFALZ BÄREN alles aufbieten, um dem Nachbarn aus Südhessen die Punkte streitig zu machen. Zuvor aber werden die Bären versuchen, in Dortmund nicht zu arg unter die Räder zu kommen. Für die Ketscher Trainerin „wäre es schön, wenn wir auch in Dortmund zeigen können, dass wir von Spiel zu Spiel dazulernen und kein Schießpulver für unsere Konkurrenz sind.“

 


vom Pressebär
Foto: Daniel Glaser

Comments

0