Mit einer verstärkten A-Jugend traten die Junior-Bären beim „3. Liga Turnier“ am Sonntag bei der TSG Eddersheim an. Gleich sechs Spielerinnen fehlten Coach ADRIAN FULADDJUSCH, daher durfte die A-Jugend in die Bresche springen. Und gleich vorab, sie sprangen sehr gut.

Im ersten Spiel musste man auch noch auf „Leader“ THERESA KÖHLER, KATRIN RÜTTINGER und REBECCA BERG verzichten, die erst zum zweiten Spiel anreisen konnten. Dennoch gelang gegen die HSG Weiterstadt aus der 3. Liga Ost ein respektables 17:17 Unentschieden.

Dafür gab es im zweiten Spiel gegen den TSV Bonn einen knappen Erfolg. Mit 15:14 setzten sich unsere Junioren gegen die Mannschat aus der 3. Liga Ost sicherer durch, als es das Ergebnis aussagen könnte. Die Abwehr stand gut und so langsam fand auch die Mannschaft zusammen.

Im dritten Spiel ging es gegen den klaren Favoriten HSG Freiburg, die unseren Junior-Bären noch vor einigen Wochen „das Fell“ über die Ohren gezogen haben. Aber dieses Mal nicht! Fast sensationell führte die Ketscher Rasselbande mit 10:4. Doch die lange Spielzeit forderte ihren Tribut und das Team konnte nicht mehr mithalten und verlor knapp. Beim vierten Spiel gegen den Veranstalter TSG Eddersheim, zum Abschluss des Turniers, war dann für unsere Junioren die Belastung zu groß. Die Akkus der jungen Ketscher Mannschaft waren leer und man konnte eine Niederlage nicht verhindern. 160 Minuten Spielzeit waren doch zu viel. Dennoch war Coach ADRIAN FULADDJUSCH mit dem Auftritt der Mannschaft mehr als zufrieden.


von Wolfgang Schwan

Comments

0