Qualifikation zur Baden-Württembergischen Oberliga (BWOL):

Nach der erfolgreichen A-Jugend kämpft an diesem Wochenende die B-Jugend um einen Platz in der Oberliga Baden-Württemberg. Das völlig neuformierte Team, in das die Talente aus der C-Jugend und viele Neuzugänge zu integrieren sind, wird es nicht leicht haben. Beim Biberacher Osterturnier blieben noch einige Wünsche offen, vor allem, weil die neuen Spielerinnen erst die Grundlagen des Bären-Spielsystems verinnerlichen müssen. Inzwischen sind aber deutliche Fortschritte zu erkennen.

Fünf Mannschaften starten am Samstagmorgen in der Neurotthalle Ketsch in das zweitägige Quali-Turnier und spielen im Modus „Jeder gegen Jeden“ den einzigen „Direktplatz“ zur BWOL aus. Die Mannschaften auf den Plätzen zwei bis vier müssen in die landesweite Qualifikation.

Gleich im ersten Spiel um 10 Uhr geht es für unsere B-Bären im Spiel gegen die JG Rot/Malsch um einen guten Auftakt. Um 13.45 Uhr wartet der vermeintlich stärkste Gegner, die TSG Wiesloch auf unser Team. Am Sonntag geht es in der Sporthalle Blankenloch um 11 Uhr zuerst gegen den Gastgeber SG Stutensee/Weingarten, bis es dann um 14.45 Uhr gegen die neue Spielgemeinschaft aus Neuenbürg und TB Pforzheim zum entscheidenden Spiel kommen wird. Die neue WSG Neuenbürg/Pforzheim wird einige Spielerinnen des amtierenden Badischen C-Jugend Meisters aufbieten. Das Wochenende wird also kein „Zuckerschlecken“ für unsere neuen B-Bären.

„Wir hatten nicht viel Zeit und die Kontrahenten sind eingespielt, es wird nicht leicht. Jedoch steckt viel Wille in der Mannschaft, und wir werden alles in die Waagschale werfen, um einen der ersten 3 Plätze zu erreichen“, steckt Trainer FULADDJUSCH das Mindestziel ab.

 


von Wolfgang Schwan
Titel: Jürgen-Martin Kügler

Comments

0