Ketscher C-Jugend erringt Vizemeisterschaft in Baden-Württemberg

Die Baden-Württembergischen Meisterschaft der C-Jugend wurde gestern zwischen den Meistern drei Landesverbände Baden, Württemberg und Südbaden in der Ketscher Neurotthalle ausgetragen. Die Spiele waren eine beeindruckende Demonstration der herausragenden Jugendarbeit in den drei Verbänden. Bei den Mädchen setzte sich das württembergische Team aus Weilimdorf/Feuerbach und bei den Jungs die SG Kronau/Östringen als Favoriten durch, doch alle beteiligten Mannschaften zeigten eine sehr gute Leistungsstärke.

Im ersten Spiel des Tages behielten die Mädchen der TSG Ketsch gegen die SG Kappelwindeck/Steinbach mit 20:14 die Oberhand. Danach wiesen die Junglöwen der SG Kronau/Östringen die Jungs von der SG Ottenheim/Altenheim mit 29:12 in die Schranken. Bereits die ersten beiden Spiele machten vor fast 400 Besuchern Lust auf die nächsten Begegnungen.

Danach griff Weilimdorf/Feuerbach ins Spielgeschehen ein. Die Mädels zeigten ihr ganzes Können und siegten 28:11 gegen die SG Kappelwindeck. Auch bei den Jungs kam mit der JSG Balingen/Weilstetten der Vertreter aus Württemberg erst zum Schluss an die Reihe. Die SG Ottenheim/Altenheim verkaufte sich gegen die „Gallier von der Alb“ wesentlich besser und zogen nur knapp mit 16:20 den Kürzeren.

So kam es bei den Mädchen wie bei den Jungs zu echten Endspielen. Die C-Bären der TSG Ketsch mussten sich dem körperlich weit überlegenen Team aus Weilimdorf/Feuerbach stellen und hielten zur Überraschung der vielen Zuschauer bestens mit. Das Spiel war geprägt von den sehr starken Leistungen beider Torhüterinnen. Erst gegen Ende konnten sich die Mädels aus Württemberg etwas absetzen und gewannen verdient mit 24:20.

Zum absoluten Höhepunkt vor den frenetischen Fans beider Mannschaften, die beinahe die Tribünen zum Einsturz brachten, avancierte das Spiel zwischen der JSG Balingen/Weilstetten und der SG Kronau/Östringen. Keiner Mannschaft gelang es, sich abzusetzen und das Spiel wogte hin und her. Während auf der einen Seite das schnelle Spiel der JSG immer wieder die Fans zum Erstaunen brachte, beinduckte das dynamische und kraftvolle Spiel der SG Kronau/Östringen. Erst in den letzten beiden Minuten nutzen die „Junglöwen“ Fehler der JSG und feierten mit ihren zahlreichen Fans das 19:18.

So wurde der BW Cup in diesem Jahr zu einem gelungenen Abschluss der Saison 18/19. Bereits in der nächsten Woche starten die ersten Qualifikationsrunden in den Verbänden.

 


von Wolfgang Schwan
Foto: privat

Comments

0