Nach dem Spiel beim TSV Birkenau musste dem Ketscher Plüschbär lange die Haare wieder geglättet werden, denn im Spiel standen sie ihm des Öfteren „zu Berge“.

Unsere E-Bärchen sorgten am Samstag in der Langenbergsporthalle für knisternde Spannung, obwohl es zur Halbzeit nicht danach aussah.

Im Spiel „Drei gegen Drei“ zeigten unsere Bärchen, dass sie flink und präzise den Ball nach vorne tragen können und lagen mit 9:5 in Front. Doch in der zweiten Spielhälfte machte sich die körperliche Unterlegenheit unserer Kleinsten bemerkbar. Trotz aller Unbekümmertheit zeigten sie dennoch genug Ehrgeiz, um dieses Spiel nicht zu verlieren. Am Ende stand ein knapper 14:13 Auswärtserfolg zu Buche.
Auf der kompletten Heimfahrt wurde dieses Spiel von den „kleinen Heldinnen“ noch ausgiebig kommentiert. In Ketsch angekommen, sah auch das Maskottchen wieder einigermaßen passabel aus und glücklich ging man in den Samstagnachmittag.

 

Trainerin TINE WALDMANN konnte folgende Bärchen einsetzen:
Miray Akbay, Amelie Bauer, Jule Berner, Sophie Celik, Michelle-Alice Gerhardt, Mara Heß, Sarah Hielbig, Neele Matthiesen, Swantje Rademacher, Emely Risse, Lisa Röhling, Clara Schlenz, Charlotte Verclas und Lina Waldmann


von Wolfgang Schwan
Titel: Jürgen-Martin Kügler

Comments

0