Nun ist es amtlich.
Da der TS Herzogenaurach nun doch absteigen wird, verbleiben unsere Junior-Bären in der Südstaffel der 3. Liga.

Mit dem starken Absteiger, dem HCD Gröbenzell, kommen ansonsten aus der Baden-Württembergischen Oberliga die SG Kappelwindeck/Steinbach, die TG Pforzheim sowie der Bayerische Meister, die HSG Würm-Mitte aus München dazu.

Mit dieser Besetzung ist die Staffel sehr stark besetzt, und eine schwere Saison wartet auf unsere Juniorbären mit vier Fahrten in den Freistaat Bayern. Neben den beiden Vertretern aus München, dem HCD Gröbenzell und der HSG Würm-Mitte stehen noch die Fahrten nach Regensburg und Haunstetten auf dem Programm.
Allensbach, Freiburg und die SG Kappelwindeck/Steinbach vertreten den Südbadischen Verband, während aus Württemberg mit Metzingen 2, SG BBM Bietigheim 2 und Möglingen die üblichen „Verdächtigen“ um den Aufstieg kämpfen werden. Neben unseren Junior-Bären steigt noch die TG Pforzheim mit ins Spielgeschehen ein.

Sicherlich ist die 3. Liga Süd 2018/2019 eine „Hammergruppe“, aber Coach ADRIAN FULADDJUSCH wird bestimmt eine entsprechende Antwort parat haben. Immerhin steckt in unseren Junior-Bären noch ausreichen Potential, um auch in der nächsten Saison in der Liga zu bestehen.

Adrian Fuladdjusch gibt sich sehr optimistisch: „Es warten spannende Aufgaben auf uns, und wir freuen uns auf die Spiele. Leichte Gegner gibt es in der 3. Liga – ob Süd, Nord, Ost oder West – eh nicht. In den nächsten Tagen freuen wir uns, zwei Neuzugänge präsentieren zu können, die uns sicher helfen, unser Ziel Klassenerhalt zu erreichen“.

 

Junior-Bären Spielorte der 3. Liga Süd 2018/2019

 


von Wolfgang Schwan
Foto: Ilse Heigert-Becker
Karte: Jürgen-Martin Kügler & MyMaps/Google

Comments

0