Im April 2009 gastierten unsere Junior-Bären, damals noch als TSG Ketsch II in der Regionalliga, beim SV Markranstädt, in der Nähe von Leipzig. Zu jener Zeit Schlusslicht, haben die „Piranhas“ in den letzten Jahren gezeigt, dass sie recht ordentlich zubeißen können. Mit vier Pluspunkten auf dem Konto können unsere Junior-Bären am Samstag auf die lange Reise nach „Lallendorf“, wie Markranstädt von seinen Einwohnern auch bezeichnet wird, gehen.

Trainer ADRIAN FULADDJUSCH muss auf seine Talente aus der A-Jugend verzichten, die am Samstag in der BWOL antreten müssen. Auch wer von den KURPFALZ BÄREN die beschwerliche Reise nach Sachsen auf sich nehmen wird, ist noch nicht sicher, haben die „Ladies“ doch erst am Mittwoch bei den „Werkselfen“ in Leverkusen antreten müssen. Die Spielerliste wird also erst kurz vor Reiseantritt feststehen. Auch wer von den verletzten Spielerinnen wieder mit von der Partie sein wird, steht noch in den Sternen. Doch alle freuen sich auf das Spiel, steht danach doch wieder eine der berühmten „Motto-Busfahrten“ auf dem Programm.

ADRIAN FULADDJUSCH:
„Keine leichte, aber sehr reizvolle Aufgabe, gegen eine sehr variable Abwehr, die uns alles abverlangen wird. Favorit ist Markranstädt und wir wollen schauen, wie lange wir mithalten können.“

 


von Wolfgang Schwan
Foto: Daniel Glaser

Comments

0