TV Möglingen, noch immer sorgt allein der Name für Unbehagen bei unseren Junior-Bären, kassierten sie doch mit 38:23 die höchste Saisonniederlage und waren in diesem Spiel hoffnungslos unterlegen. Doch mittlerweile haben sich die Vorzeichen deutlich verändert. Lediglich zwei Plätze liegt das „URGESTEIN“ der 3. Liga vor den Bären, und die ganze Mannschaft brennt auf die Revanche. Mit dem sicheren Klassenerhalt im Rücken lässt es sich befreit aufspielen, und zum ersten Mal in der Saison können die Junioren ein positives Punktekonto erzielen.

Am Sonntagnachmittag, zur besten Kaffeezeit, gibt der TV Möglingen um 16.00 Uhr in der Neurotthalle Ketsch seine Visitenkarte ab. Coach ADRIAN FULADDJUSCH wird mit der A-Jugend unterwegs sein und muss KATRIN SCHNEIDER alleine das Kommando auf der Bank überlassen. Doch pünktlich zum Saisonabschluss – zum Fest mit allen Spielerinnen und Helfern – wird er wieder in der Neurotthalle eintreffen.

Unsere Junior-Bären haben aber auch allen Grund, den Klassenerhalt zu feiern. Fast die gesamte Liga hatte Ketsch II vor der Runde als sicheren Abstiegskandidaten auf der Liste, doch die Mannschaft entwickelte sich im letzten Jahr sehr gut und hat es allen Kritikern gezeigt.

„Leider kann ich nicht dabei sein, aber mit Kate haben die Mädels mehr als nur einen „Ersatz“. Sie war auch in der Rückrunde bei den meisten Spielen mit auf der Bank, was unsere tolle Gemeinschaft verdeutlicht“, so ein etwas trauriger Coach FULADDJUSCH.

 


von Wolfgang Schwan
Foto: Ilse Heigert-Becker

Comments

0