Donnerstag, 16 Uhr, Neurotthalle Ketsch

Am „Tag der Deutschen Einheit“ wird sich unser Juniorteam mit den „kleinen Wildcats“ aus Halle/Neustadt auseinandersetzen müssen. Das Team aus Sachsen-Anhalt ist mit seiner ersten Mannschaft gerade aus der Bundesliga abgestiegen und führt momentan die Tabelle der 2. Bundesliga an. Wie bei unseren Junior-Bären ist die Mannschaft aus Halle bei fast jedem Spiel unterschiedlich besetzt, da auch bei den „kleinen Wildcats“ immer wieder Spielerinnen aus der ersten Mannschaft eingesetzt werden können.

Bären-Coach ADRIAN FULADDJUSCH hat nicht nur die Aufgabe – nach der hohen Niederlage bei der TSG Eddersheim – seine Spielerinnen wieder aufzurichten, ihn plagen auch personelle Sorgen. Noch steckt die schwere Trainingsverletzung von CHRISTINA VÖLKER in den Knochen seiner Junior-Bären. Man darf gespannt sein, in welcher Formation der zweite Saisonsieg unter Dach und Fach gebracht werden soll. In der Mannschaft steckt zwar ausreichend Potential, um es mit den „Wildkatzen“ aufzunehmen, aber noch geht es darum, für mehr Konstanz zu sorgen.

Das freie Wochenende wurde für eine zusätzliche Trainingseinheit genutzt, und das Team steckt voller Tatendrang. Ob das reichen wird, um die Gäste zu „Schmusekätzchen“ werden zu lassen, wird sich zeigen. Auf alle Fälle dürfen sich die Zuschauer auf ein spannendes Feiertagsspiel freuen.

ADRIAN FULADDJUSCH:
„Nach dem eher schwachen Auftritt in Eddersheim wollen und werden wir ein anderes Gesicht zeigen. Es wurden alle Fehler offen angesprochen und ich denke, wir haben daraus gelernt.“


von Wolfgang Schwan

Comments

0