_

SASKIA FACKEL in glänzender Wurflaune
In einer freundschaftlichen Atmosphäre erfreuten sich 250 Zuschauer am Schlagabtausch zweier starker Mannschaften. Vor allem in der zweiten Halbzeit bewiesen die Kurpfalz Bären, warum sie in dieser Saison ‒ gegen den Fast-Absteiger Regensburg ‒ nur einen einzigen Aussetzer zu verzeichnen hatten.

In diesem Abschnitt trumpfte besonders SASKIA FACKEL auf, die mit ihrer linken Wurfhand insgesamt 10 Treffer erzielte. Ab der 40. Spielminute (Spielstand 19:19) musste Ketsch ohne KATHRIN SCHNEIDER auskommen, die sich verletzte und von YVONNE ROLLAND vertreten wurde.

TOM LÖBICH mit Standpauke in der Halbzeit
160424_TomNach zähem Beginn und einer 3:1 Führung des SC Korb kamen die Bären ab der 8. Minute besser ins Spiel, und als der jungen LEA MARMODEE in der 13. Minute das 3:5 gelang, schien alles nach Wunsch zu laufen. Dieser Vorsprung hielt aber nur bis zum 6:8, ehe das Team von RUDI FRANK und TOM LÖBICH eine Auszeit der anderen Art nahm. Korb schaffte eine Serie von 7 Toren (!) und ging in der 22. Minute mit 13:8 in Führung. TOM LÖBICH war daher in der Halbzeitpause sehr ‚angefressen‘: „Wir haben uns 12 Fehlwürfe sowie 8 technische Fehler erlaubt und den Gegner geradezu zu Kontern eingeladen. Das Rückzugsverhalten war einfach katastrophal!“

Nach der Pause ins gewohnte Spiel zurückgefunden
Ganze neun Minuten benötigten die Bären, um beim 19:19 den Gleichstand zu erzielen. SAMIRA BRAND setzte die temporeichen Akzente, und SASKIA FACKEL sorgte mit 4 Toren innerhalb von drei Minuten für die erste nennenswerte Führung (20:24). Korb konnte zwar noch einmal gleichziehen, aber in der Schlussphase blieben die Gäste hellwach und blieben damit auch im 11. Auswärtsspiel ohne Punktverlust. Dies war auch ein Verdienst von KATJA HEINZMANN im Bärengehäuse, die in der zweiten Halbzeit einige tolle Paraden zeigte.

Die Kurpfalz Bären bedanken sich bei ihrem Partner – Rehamed Heidelberg – für die wiederholte Bereitstellung des Sprinters, der sie aufs Neue sicher und komfortabel an ihr Ziel gebracht hat.

Logo-Rehamed

Die Kurpfalz Bären spielten mit folgendem Team:
Katja Heinzmann und Hannah Melching im Tor, Sina Michels 2, Saskia Fackel 10/3, Kate Schneider 1, Lene Ebel 4, Lena Feiniler 2, Samira Brand 6, Rebecca Engelhardt 1, Yvonne Rolland 1, Anna Widmaier 1, Lea Marmodee 2, Elena Fabritz 1.
Die Haupttorschützen bei Korb:
Holder und Nagler je 6, Itterheim 4, Staiger 3, Hammer 3.

_
vom Pressebär
Foto: Ilse Heigert-Becker

Wir haben uns 12 Fehlwürfe sowie 8 technische Fehler erlaubt und den Gegner geradezu zu Kontern eingeladen. Das Rückzugsverhalten war einfach katastrophal!

Tom Löbich

Comments

0