Noch ist die Vorrunde in der Handballbundesliga der Frauen nicht vorbei, da befinden sich die Verantwortlichen bei den KURPFALZ BÄREN schon voll in den Planungen für die Saison 2020/21. Udo Wagner, der neue Bären-Geschäftsführer, und sein Vorgänger Dr. Robert Becker sind im Dauereinsatz und können jetzt erste Ergebnisse vermelden.

ADRIAN FULADDJUSCH, seit 2015 Geschäftsführer und Trainer, hat seinen Vertrag verlängert und ist weiterhin für die operative Steuerung verantwortlich. „Sportlich, strukturell und wirtschaftlich sind wir hier super aufgestellt“, so UDO WAGNER, „ich freue mich auf meine Arbeit bei den Bären“. Und ADRIAN FULADDJUSCH ergänzt: „Nach der schwierigen Anfangszeit vor 5 Jahren können wir sehr zuversichtlich in die Zukunft. Mir macht die Arbeit hier sehr viel Spaß. Und ich werde weiterhin mein Bestes geben, um unseren Ruf als Hausnummer im deutschen Mädchen- und Frauenhandball zu festigen.“

Froh ist man im Bärenlager natürlich auch darüber, dass der Großteil der Spielerinnen auch in der nächsten Saison das rote Bärentrikot überstreifen wird. Dazu der sportliche Leiter, TOM LÖBICH: „Ob wir in der nächsten Saison in der ersten oder zweiten Liga spielen, wird keine große Rolle spielen. Das Gesicht des Kaders bleibt erhalten, und sehr wahrscheinlich werden weitere Talente nachrücken.“

Allerdings wird eine wichtige Personalie für die nächste Saison neu zu regeln sein. Trainerin KATRIN SCHNEIDER heiratet in Kürze ihre Partnerin TINA WELTER, die bei Frisch Auf Göppingen unter Vertrag steht. „Natürlich bin ich glücklich und freue mich auf die Hochzeit. Es wird sich in Zukunft einiges ändern und natürlich müssen wir einige Gegebenheiten in unserem Leben anpassen. Ich werde aber weiterhin alles in meiner Macht Stehende tun, um im Abstiegskampf erfolgreich zu sein und um die Mannschaft gestärkt und eingespielt an meinen Nachfolger übergeben zu können.“

Die Bärenführung strebt an, bis Ende Januar alle Planungen unter Dach und Fach zu haben. Eine grundlegende Entscheidung ist bereits gefallen:
ADRIAN FULADDJUSCH wird in der nächsten Saison als Trainer der ersten Mannschaft tätig sein, und für das Team der Junior-Bären wird ein neuer Trainer verpflichtet. In Ketsch ist man natürlich sehr gespannt darauf, wie die Weichen neu gestellt werden.

 


vom Pressebär
Foto: Wolfgang Elischer

Comments

0