Jede freie Minute nutzten unsere B-Bären in den letzten Wochen, um sich für die Qualifikation zur BWOL vorzubereiten. Die beiden Trainer – FRIEDBERT REISSNER und WOLFGANG FREY – durften eine völlig neue Mannschaft formen. Und am Samstag haben unsere B-Bären mit drei souveränen Erfolgen das erste gesteckte Ziel erreicht, die Baden-Württemberg Liga. Nach der überzeugenden Leistung in der badischen Vorqualifikation, lieferten unsere Jungbären erneut eine tadellose Leistung ab.

Gleich in der ersten Begegnung wartete das „Überraschungsteam“ des TV Weingarten auf unsere Bären. Mit gerade einmal acht Spielerinnen war die Mannschaft vom Bodensee angereist. Dennoch forderten sie unseren Bären in der ersten Halbzeit alles ab und sicherten sich am Ende den zweiten Platz. Zusammen mit MARLENE HERRMANN und PAULA KORINTH avancierte KATINKA KAROLY vom TV Weingarten zu einer der bestimmenden Spielerinnen der Qualifikation. Die zweite Halbzeit wurde mit einer verbesserten Chancenauswertung und einer Umstellung im Abwehrsystem zu einer klaren Angelegenheit für unsere B-Bären. Am Ende einer spannenden Begegnung behielten unsere Bären mit 19:14, auch in dieser Höhe verdient, die Oberhand.

Während im ersten Spiel MARLENE HERRMANN mit neun Treffern das Ketscher Angriffsspiel lenkte, konnte in der zweiten Begegnung gegen FA Göppingen unsere PAULA KORINTH überzeugen. Leider mussten unsere Bären nach dem kräftezehrenden Spiel gegen Weingarten gleich wieder aufs Parkett, aber die Ausgeglichenheit innerhalb des Bärenteams konnte dieses Manko ausgleichen. Überzeugend in dieser Partie auch unsere HANNAH ROTHE im Tor, die MICHELLE ROTH in nichts nachstand und eine sensationelle Leistung zeigte. Das knappe 22:20 spiegelt den tatsächlichen Spielverlauf nicht wider. Erst als unseren Bären, aufgrund des Doppelspiels und den tropischen Temperaturen in der Halle die Kräfte ein wenig schwanden, konnte Göppingen aufschließen.

Nach dem zweiten Erfolg war das Ziel BWOL vorzeitig erreicht. Es folgte gegen das quirlige Team der HSG Freiburg noch ein sicheres 21:14. In diesem Spiel erhielten alle Spielerinnen ihre Spielanteile. Das Trainergespann vertraute in dieser immens wichtigen Qualifikation meist der eingespielten Stammformation um die Führungsspielerinnen MARLENE HERRMANN und PAULA KORINTH. Die neu dazugekommenen C-Jugendspielerinnen mussten erkennen, dass der Unterschied zur neuen B-Jugend immens ist, aber bis zum Saisonstart ist noch genug Zeit, um sich an das hohe Niveau zu gewöhnen. Das dazu notwendige Potential ist vorhanden!

Leider verletzte sich im letzten Spiel LARA KÖSSLER schwer an der Schulter. Wir wünschen ihr gute Besserung und hoffen, sie bald wieder im Bären-Trikot zu sehen.

Die Bären spielten mit
Michelle Roth und Hannah Rothe im Tor, Marlene Herrmann 20, Lea Zimmermann 1, Lilly Schweinoch 4, Janina Karipidis 1, Paula Korinth 16, Selina Koch 7, Ellen Heitmann 4, Lara Wolf 3, Alea Geisler, Natasa Halilovic 2, Nora Reißner 1, Lara Kößler 3, Marie-Claire Weiss

 


von Wolfgang Schwan

Comments

0