Am Samstag erwarten wir zum Spiel gegen die SG Kirchhof nicht nur einen Fanbus aus Melsungen, sondern auch einen Reisebus voll mit begeisterten Einlaufkindern aus Frankfurt/Sachsenhausen.

Über JULIA LÖBICH kam ein erster Kontakt zur SG Sachsenhausen zustande. TOBIAS RÜB von der SG zeigte ich zwar interessiert, war aber sehr skeptisch, ob das Ganze zu realisieren sei.

Doch anscheinend hatte er den Club aus dem Frankfurter Süden unterschätzt. Binnen wenigen Tagen wurde das geplante Einlaufen mit den KURPFALZ BÄREN zu einem richtigen Hype. Jeder weitere Sieg unserer BÄREN-Ladies steigerte das Interesse in Sachsenhausen. Mittlerweile reisen am Samstag fast 60 Personen zum Spiel gegen die SG Kirchhof an, und die Kinder, die mit unseren Spielerinnen in die Halle einlaufen dürfen, haben mittlerweile mit „akuten Schlafstörungen“ zu kämpfen. Eines ist aber jetzt schon sicher, unsere Spielerinnen freuen sich riesig über die Unterstützung aus Sachsenhausen.


von Wolfgang Schwan
Foto: Ilse Heigert-Becker

Comments

0