Überaus erfolgreich verlief die „Expedition“ zur Neckarinsel am vergangenen Wochenende. Alle vier Mannschaften konnten trotz personeller Engpässe, in Rheinlad-Pfalz sind bereits Sommerferien, auf dem Neckarplatz überzeugen.

Unsere E-Bärchen machten den Anfang. Wie „geschnitten Brot“ marschierten die Bärchen durch die Vorrunde und zogen ungeschlagen ins Halbfinale ein. Obwohl TINE WALDMANN nur eine Auswechselspielerin zur Verfügung stand, konnte auch dieses Spiel gewonnen werden. Bei großer Hitze traf man im Endspiel wieder auf den TV Schriesheim. Nach anfänglichen Problemen gewannen unsere Bärchen, auch dank der furiosen Unterstützung von der Tribüne, das Spiel.

Da wollten unsere D-Bärchen nachziehen, doch sie mussten sich im Halbfinale dem TSV Birkenau geschlagen geben. Sie gewannen zum Abschluss immerhin das kleine Finale und belegten einen guten dritten Platz.

Unsere B-Bären begannen das Turnier stark ersatzgeschwächt. Im ersten Spiel gegen den TV Schriesheim knirschte es zwar stark im „Getriebe“- man musste sich erst einmal an die „harzfreien“ Bälle gewöhnen – , doch beim 7:7 Unentschieden gab man an diesem Tag den ersten und letzten Punkt ab. Im Halbfinale traf man auf den bis dahin sehr starken TSV Birkenau. Doch auch die traten nicht mit ihrer besten Besetzung an und unsere Bären konnten den Rivalen im Zaum halten. Im Endspiel konnte man sich gegen den TV Schriesheim revanchieren und gewann das Turnier.

Am Sonntag waren unsere C-Bären dran. Noch ziemlich verunsichert durch die Neuausrichtung der letzten Wochen kämpften sich die Mädels dennoch bis ins Endspiel durch, mussten sich dort aber zum zweiten Mal gegen die HSG Weinheim/Oberflockenbach geschlagen geben. Zwei erste Plätze, einmal zweiter und einmal Dritter, kein schlechte Bilanz in diesem Jahr.

 


von Wolfgang Schwan
Fotos: privat

Comments

0