Mit ANNA FILMAR wechselt eine zweifache Deutsche Jugendmeisterin zu den KURPFALZ BÄREN. In den letzten zwei Jahren errang sie mit dem BVB Dortmund gleich zwei Deutsche Meisterschaften. Vor zwei Jahren noch mit der B-Jugend beim Final Four in Budenheim erfolgreich, löste sie mit dem BVB im letzten Jahr den Bayer Leverkusen nach dessen vier Titeln in Folge als A-Jugend Meister ab. Auch mit dem Goethe-Gymnasium Dortmund war erst im Finale der Schulweltmeisterschaften 2018 Schluss.

Begonnen hat alles in der Geburtsstadt der bekannten Popsängerin Nena, in Hagen. 2001 geboren, wuchs sie in einer sportbegeisterten Familie unter drei Brüdern auf. Vermutlich lernte sie dort, sich durchzusetzen und startete deshalb eine Karriere als Kreisläuferin.
Beim VfL Eintracht Hagen durchlief sie alle Stationen, bevor sie 2014 zum BVB nach Dortmund wechselte. Im letzten Jahr hat sie Abitur gemacht und Annas großer Wunsch war es, in Heidelberg Sonderpädagogik zu studieren. Zudem möchte sie ihr großes sportliches Ziel, einmal in der Bundesliga auflaufen zu dürfen, nicht aus den Augen verlieren. Die KURPFALZ BÄREN sind dafür mit ihrer sehr guten Jugendförderung genau der richtige Verein.

Beim Spiel des BVB gegen die Bären hat sie unser junges engagiertes Team kennengelernt und freut sich, zuerst einmal über die Junior-Bären den Anschluss an den Bundesligakader zu bekommen. Sehr angetan war sie von der offenen Art der Bären und die hohe Bereitschaft, sie beim Erreichen ihrer Ziele zu unterstützen. Und wer weiß, wo ANNA FILMAR in ein bis zwei Jahren bei den Bären spielen wird. Aber egal wo, an ihrem Lieblingsessen vor dem Spiel, Reis mit Tomatensoße, wird sich wohl nichts ändern.

„Mit Anna erhalten unsere Junior-Bären eine Spielerin mit viel Talent, und obwohl sie noch sehr jung ist, ebenso mit viel Erfahrung im Leistungshandball. Ich freue mich, ihre Entwicklung in den nächsten Jahren zu beobachten und wünsche ihr viel Spaß bei den Bären“, kommentiert ADRIAN FULADDJUSCH den Wechsel.

 


von Wolfgang Schwan
Foto: privat

Comments

0