Team USA zu Gast bei unseren Juniorbären

Vom 26. Juli bis zum 11. August finden in der peruanischen Hauptstadt Lima die
18. Panamerikanischen Spiele statt. 6700 Athleten in 39 Disziplinen kämpfen um die Medaillen. In 22 Disziplinen dienen die Pan American Games zur Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio.

Zu diesen Qualifikationen gehören auch die Handballturniere der Frauen, in denen sich das Team USA das Ticket für Tokio sichern möchte. Gleich zu Beginn wartet am 26.Juli mit Argentinien einer der Titelanwärter auf die US-Girls. Die Dominikanische Republik und Gastgeber Peru sind die restlichen Gruppengegner.

Im Rahmen einer gewissenhaften Vorbereitung weilt das Team USA zurzeit im Trainingslager in Haßloch. Nach einem Spiel gegen die TSG Eddersheim trifft das Team USA, kurz vor seinem Flug nach Peru, am Mittwoch, den 17. Juli, um 20.00 Uhr, auf unsere JUNIOR BÄREN.

Das Abschlussspiel findet in Bensheim gegen die „Flames“ statt.
Das Team USA ist geradezu ein Sinnbild für den „Melting Pot – den Schmelztiegel USA“. Die Spielerinnen der Nationalmannschaft sind überall auf der Welt verteilt. Neben vier Spielerinnen aus Deutschland, darunter SOPHIE FASOLD von den Nord-Frauen des TSV Harrislee, kommen die übrigen Akteure aus Israel, Süd-Korea, Spanien, Frankreich, Dänemark und Argentinien, doch auch vier Spielerinnen, die in den Vereinigte Staaten spielen runden das „Amerikanische Allerlei“ ab. Nach dem Spiel werden die beiden Mannschaften bei einem gemeinsamen Essen den Abend ausklingen lassen.

 


von Wolfgang Schwan
Foto: privat

Comments

0